Direkt zum Inhalt springen
MSV Bautzen 04 e.V. Mein Sportverein - Abteilung Hockey
Mehr Informationen
Inhalt

Die Laterne leuchtet weiter

Traditionell reisten die hockeybegeisterten Bautzener Rasenschnecken am 23.03.2019 zum Walter – Kosch - Turnier der „De Mamas & de Papas“ nach Meerane. Wie immer sorgte der Gastgeber für ausreichend feste und flüssige Nahrung. Von Anfang an war gute Stimmung in der Halle und natürlich auch davor, wo die Sonne ihren Teil zur guten Laune beigetragen hat.

In der ersten Partie standen sich Bautzen und Falkensee gegenüber. Ein seltenes Duell, welches auf beiden Seiten mit geringer Erwartungshaltung angepfiffen wurde. Das schnelle wechselseitige Hin- und Her sorgte ebenso schnell für den ersten Treffer. Jedoch nicht auf der Seite der Bautz´ner. Nun war auch die letzte Rasenschnecke ausgeschlafen und es konnte spielerisch gut gekontert werden. Leider ohne abschließenden Erfolg und die Partie endete 1:0 für Falkensee.

Nach kurzer Verschnaufpause folgte das nächste Spiel gegen Steglitz. Wieder konnten auf beiden Seite Chancen bestaunt werden, aber wieder fehlte Bautzen das nötige Geschick und Glück, um daraus ein Tor zu zaubern. Die Mannschaft aus Steglitz machte uns vor, wie es geht und rollte das Runde, vorbei an Torwart Jens ins Eckige und ging somit als Sieger vom Feld.

Noch war alles offen, denn abgerechnet wird am Ende. Als nächster Kontrahent stand Erfurt auf dem Plan. Die bekannte energische Erfurter Spielweise diente den Senfstädtern als Motivation. Besonders für unseren Micha, der sein erstes Tor und außerdem den Ausgleich für die Bautz´ner Rasenschnecken schoss. Das Spiel wurde mit dem Endstand von 1:1 beendet.

Mit frischem Aufwind konnte dem nächsten Gegner ebenfalls die Stirn geboten werden. Mit viel Druck von beiden Seiten, aber ohne Torerfolg, konnte ein weiteres Unentschieden gegen Chemnitz verbucht werden.

Im letzten Staffelspiel gegen die Mannschaft aus Brandenburg war nicht nur die Luft raus, sondern der Gegner war uns auch haushoch überlegen. Bautzen konnte bei den schnellen Wechseln und Pässen nur zuschauen und hinterherrennen. Jedoch verteidigten unsere Defensivmänner Jens, Micha und Ralf das Tor souverän, konnten allerdings nicht jeden Angriff abwehren und schließlich endete das Spiel 2:0 für Brandenburg, die am Ende des Tages auch den Turniersieg nach Hause tragen durften.

Für Bautzen war das Turnier beendet, da wir uns zwar wacker gegen die starken Staffelgegner geschlagen haben, aber trotz viel Rechnerei den letzten Platz der Staffel und somit auch des Turniers belegten. Immerhin sind wir unseren Vereinsfarben treu geblieben und haben die rote Laterne wieder mitgenommen.



Doch bevor auf der Abendveranstaltung das Tanzbein geschwungen wird, gab es noch in der Halle einen Grund für ein Freudentänzchen. Unsere Sportfreunde aus Weyhe wurden von uns selbstverständlich an jeder Ecke unterstützt. Egal ob im Tor getauscht oder im Sturm rotiert wurde. Dank des guten Zusammenspiels konnte unsere Schnecke Sarah ihr erstes Tor für Weyhe erzielen, welches auch noch durch unseren Eddi vorgelegt wurde. Abschließend ergatterte Weyhe den 6. Platz und trat zufrieden die lange Heimreise an.

eingetragen am: 08.04.2019