Direkt zum Inhalt springen
MSV Bautzen 04 e.V. Mein Sportverein - Abteilung Sportakrobatik und Kindergartensport
Mehr Informationen
Inhalt

MSV-Nachwuchsakrobaten verpassen Ränge im Vorderfeld

Die Bilanz der Bautzener Sportakrobaten bei Sächsischen Mannschafts-Meisterschaften seit 1994 ist beeindruckend und in seiner Ausbeute einmalig. Die 25. Auflage dieses reizvollen und mit viel sportlichen Emotionen ausgetragenen Wettbewerbes fand am vergangenen Wochenende in Krostitz statt. Und zum 23. Mal nahm eine Bautzener Mannschaft teil. Lediglich am Auftakt 1994 und 2010 waren die Spreestädter nicht dabei. Mit insgesamt 9 Titeln, 6 Silber- und 2 Bronzeplätzen nehmen die Bautzener den unangefochtenen Spitzenplatz unter den Titelaspiranten ein. Nach einer Durststrecke 2011-2014 (Ränge 4-8), unterstrichen sie in den vergangenen 3 Jahren wieder gewachsene Mannschaftsstärke mit Gold 2016 sowie Silber 2015 und 2017. Mit dem Ausscheiden solcher Leistungsträger wie dem Mix-Paar Tim Mathias Küster, Vivien Emilia Marschner oder den Geschwistern Flora- Pauline und Anna- Linn Jesse steht ein starker Rückhalt nicht mehr zur Verfügung. Zudem muss der Tatsache Rechnung getragen werden,dass die Trainer mit Unwägbarkeiten infolge neuer Besetzungen in den Paaren und Gruppen sowie einigen „Neueinsteigern„ in diese Sportart leben müssen. Trainerin Ines Delling:“Allzu große Erwartungen haben wir in diesem Jahr aus den genannten Gründen nicht.“

Der MSV04 besetzte das Turnier mit je einer Damengruppe und einem Damenpaar in den Nachwuchsklassen 1und2, wobei das Reglement einen Streichwert zuließ. Die Einzelwertungen wurden gesondert honoriert. Und es kam dann auch wie erwartet. Die beiden Damenpaare Henriette Schüller, Gisela Marcinkovic sowie Laura Sophie Wieder,Leony Klein rangierten in ihrer Disziplin auf den Plätzen 7 und 9, Die MSV-Damengruppen mit Leni Schube, Leni Stiebitz, Johanna Schmidt und Helene Popp, A.-Maria Wieder, Mia Lehmann wurden jeweils siebente. Die Wertungen lagen zwischen 19,500 und 20,600 Pkt. In der Summe blieb es am Ende bei 60,300 Pkt., gleichbedeutend mit Platz 7 von10 sächsischen Teams. Der AC Taucha mit 69,970 vor dem Krostitzer SV mi67,780 und dem SC Hoyerswerda mit64,910 Pkt. belegten die Plätze 1 bis 3.

Text: D. Schüßler  Foto: Verein

eingetragen am: 13.06.2018