Direkt zum Inhalt springen
MSV Bautzen 04 e.V. Mein Sportverein - Abteilung Crossminton
Mehr Informationen
Inhalt

Crossminton Jugend des MSV Bautzen überzeugt bei den Deutschen Meisterschaften

Am 15./16. September fanden in Dresden die diesjährigen deutschen Meisterschaften im Crossminton statt.

In den verschiedenen Altersklassen gingen über 100 Sportlerinnen und Sportler an den Start.

Die Abteilung Crossminton des MSV Bautzen schickte dabei 8 Kinder und Jugendliche sowie 8 Erwachsene ins Rennen.

Am besten schnitt einmal mehr die Jugendabteilung der Red Devils ab.

Drei Titel und zwei Podestplätze für die Jugend

In der Kategorie Mädchen U12 sicherte sich Josie Scholze den deutschen Meistertitel . Der zweite Platz ging an Jule Richter aus Marienberg. Einen hervorragenden dritten Platz erreichte Chantal Gawor vom MSV Bautzen.

Eine besondere Leistung erbrachte Maurice Nicks in der Kategorie Jungen U14. Ihm gelang es den Titel des deutschen Meisters aus dem Vorjahr zu verteidigen. Außerdem schaffte Maurice  bei allen bisher von ihm gespielten nationalen Turnieren den Sprung auf das oberer Treppchen. Auf Grund seiner Leistungen wird Maurice in der kommenden Saison in einem Team der Red Devils in der 1. Liga Ost an den Start gehen. Der zweite Platz bei den deutschen Meisterschaften ging an seinen Dauerrivalen Franz Martin vor Niels Wagner beide aus Görlitz.

Bei den jungen Damen U18 gab es für den MSV Bautzen gleich einen Doppelsieg zu feiern. Der Titel ging in dieser Kategorie an Tina Kuntsche. Die eigentlich noch in der U16 spielberechtigte Bautznerin konnte all ihre Spiele gewinnen und wurde, mit nur zwei Satzverlusten, verdient neue deutsche Meisterin.  Der Vizemeistertitel ging an Julia Schirutschke ebenfalls von den Red Devils des MSV Bautzen – das Besondere daran:  Julia spielte ihr erstes Crossminton Turnier überhaupt!  Den dritten Platz erspielte sich Katrin Huber aus Poing (Bayern)

Bronze für Stiliyana Malcheva

In der Kategorie der Damen Ü40 konnte Stiliyana Malcheva einen hervorragenden dritten Platz für den MSV Bautzen erkämpfen. Sie musste sich nur den beiden Görlitzerinnen  Michaela Liebe und Steffi Przykalla geschlagen geben.

Starke Leistung von Christian Matthes

Im stark besetzten Feld der Herren konnte sich Christian Matthes von den Red Devils bis ins Viertelfinale spielen. Im Achtelfinale schaltete er dabei den Berliner Michael Neutzsch aus. Im Viertelfinale waren die Speeder durch das temporeiche Spiel beider Akteure kaum noch zu erkennen, letztendlich setzte sich Adrian Lutz aus Münster gegen die Nr. 1 der Bautzener durch.

Der Deutsche Meistertitel bei den Herren ging an Sönke Kaatz aus Buxtehude, er setzte sich im Finale gegen den Wolfsburger Robin Joop durch. Den dritten Platz sicherten sich Adrian Lutz (Münster) und Jonas Jöhnk (Wolfsburg)

Bei den Damen konnte Anna Hubert aus Poing ihren Titel der vergangenen zwei Jahre verteidigen. Sie gewann im Finale gegen die Berlinerin Franziska Ottrembka. Der dritte Platz ging an Andrea Horn (Dresden) und Jana Hückinghaus (Münster)

Augenmerk liegt nun auf der Liga

Mit den Abschneiden bei den diesjährigen deutschen Meisterschaften können die Red Devils durchaus zufrieden sein.  Besonders die Erfolge im Jugendbereich sind äußerst erfreulich und zeigen das, dass gute Training um das Trainerteam von Christian Matthes wieder erste Früchte trägt. Durch Studium oder Ausbildung haben viele gute Spielerinnen und Spieler in den letzten Jahren den Verein verlassen müssen und spielen nun in Köln, Hamburg oder Berlin. Nach einer kurzen Durststrecke rücken nun hoffentlich die nächsten nach.

Für die Red Devils liegt das Hauptaugenmerk nun auf den Saisonbeginn in der 1. Liga Ost. Dafür schicken die Red Devils diese Jahr gleich drei Teams an den Start. Neben den begehrten Titel im Osten geht es auch wieder um die Qualifikation für das Bundesligafinale am Ende der Saison.  Los geht es Ende Oktober - erklärtes Ziel: So wie in den letzten Jahren wollen die Red Devils auch dieses Mal wieder um den Titel der 1. Liga Ost spielen und zu den besten acht Teams aus Deutschland gehören.

eingetragen am: 24.09.2018